All for Joomla All for Webmasters

JUDENHASS IN DEUTSCHLAND | WTF?

Judenhass in Deutschland. Warum ist das immernoch ein Thema?
Wieso muss man heut zu tage als Jude immer noch Angst haben durch die Straßen zu laufen?Eigentlich ist es lächerlich. Man sollte darüber nicht mehr schreiben, gar reden müssen. Antisemitismuss ist nach wie vor immer noch ein großes Thema, gerade in Deutschland, einem Land in dem es das normalerweise nicht mehr sein dürfte!

Ich bin aus guten Gruenden Atheist:
1. die höchste Autorität um mich herum bin immer ich selbst. Es gibt nichts und niemand der über mir steht, weder geistlich noch gesellschaftlich.
2. schon zu Schulzeiten war ich nie ein Schaf in der Herde, bin irgendwelchen Leuten gefolgt oder habe Dinge im Namen anderer ausgeführt sondern war stets der Hirte.
Das hat sich auch bis heute nicht geändert. Ich bin nicht auf der Welt um jemand andern Willen auszuführen. Entweder stehst du unter mir oder als guter Bekannte bzw. gar Freund sogar neben mir.

Mein Leben nach etwas auszurichten, mich zu kleiden, essen, Denkensweise vorgeschrieben zu bekommen von etwas das von Menschenhand geschrieben worden ist (Bibel, Thora, Koran) ist für mich in seiner Beschaffenheit und Konstruktion der größte Bullshit auf unserer Erde. Realtalk.

Support me:

Dennoch tolleriere ich die Menschen die einen geistigen Führer benötigen und sich ihr Leben einer Abschrift unterwerfen wollen. Jeder so wie er will sage ich immer und das meine ich auch so.

Religion betrachte ich von oben. Ich kann und bin unparteiisch, kenne die verschiedene Inhalte und vergleiche sie. Dazu sehe ich was auf der Welt passiert. Ich kenne Dinge wie ISIS, Al Qaeda, Al-Shabaab, Boko Haram, die Taliban usw. auf der Christlichen Seite haben wir den Ku Klux Klan und auf der Juedischen Seite haben wir dann die … oh, nichts!

Auch wenn ich mit ihr nichts zu tun habe aber die Jüdische Religion ist einer der friedlichsten die es gibt! Ich habe noch nie in den Nachrichten von einem Juden gehört der nen SCANIA in ne Menschenmenge gefahren, sich mit ner Bombe in der Stadt hochgejagt oder „ungläubige“ zum Töten frei gegeben hat. Auch wurden von keinem Juden eine Redaktion in Frankreich gestürmt oder ein Konzert in die Luft gesprengt. Nein, das kam alles und ist immer wieder die so gegannte Religion des Friedens, der Islam.

Die Muslime sind es auch die die Juden hassen. Dieser Hass wird gepredigt, in der Kindheit schon eingeimpft und hier in Deutschland natürlich auch gelebt. Klar kann man nicht pauschalisieren, es gibt die und die wie überall aber es geht um das mehrheitliche Vorkommnis.
Judenhass ist in Deutschland so allgegenwärtig dass es fast schon stinkt und sehr oft (nicht nur) von unseren muslimischen Mitbürger und Neubürger praktiziert wird. Sad Story.

Ich denke Judenhass ist auch nicht mehr ein alleiniges deutsches Problem sondern vermehrt eins unserer Neubürger aus den Schwellenländer. Wir haben uns sozusagen den Antisemitismus mit importiert.
Ein Kollegah und Farid Bang bekommen sogar noch Auszeichnungen für solche Textzeilen die sie rappen. Beides Moslems.
Von einem Jüdischen Rapper namens Sun Diego der im selben Genre ist kommt sowas allerdings nicht – hier mal von gleich zu gleich.

Denk ich an den Buddhismus, muss ich sagen bin ich von dieser Religion echt angetan. Ich meine, Nächstenliebe, Frieden usw wird da nicht nur gelehrt sondern aktiv ausgelebt. Ich finde, wenn es schon eine Religion geben muss dann sollte es einfach vermehrt Buddhisten geben – das würde auch dem Weltfrieden gut tun.

Noch besser tust du daran wenn du keiner Religion folgst sondern dein eigener Herr bist. Bringe dich selbst und deine Lehre voran, lebe Frieden, nimm aber gebe auch.

XXX

You Might Also Like

IAMTHEN8
%d Bloggern gefällt das: