All for Joomla All for Webmasters

“WIR KÖNNEN JA FREUNDE BLEIBEN.” | About Freundschaft.

Da meinte sie doch tatsächlich zu mir „Hey, wir können Freunde bleiben!“
„Nein.“ schrieb ich zurück und warf ihre Nummer aus meinen Kontakten.
Ich weis nicht einmal mehr wie sie hieß, das ganze ist schon etwa 9 Jahre her und der Anstoß gewesen mir zum Thema Freundschaft ernsthafte Gedanken zu machen.

Ich konnte es zwar nicht sehen aber ich wusste es war da, dieser entsetzte Blick der kommt wenn ein Mensch etwas hört womit er nicht gerechnet hat.
So nach dem Motto: „Bitte, was? Wie kannst du mit MIR nicht befreundet sein wollen?“
Normalerweise müsste ich einen Text parat haben, am besten abgespeichert in der Cloud damit ich von überall jederzeit Zugriff darauf habe. Den bräuchte ich dann nur noch zu verschicken denn ich hab darauf sogar eine ausführliche und passable Erklärung!

Freundschaft ist normalerweise ein riesen großes Wort. Ich schreibe normalerweise, weil die Menschen damit viel zu achtlos umgehen. In der heutigen Gesellschaft in der wir nur das tolle wollen und so wenig wie möglich schlechtes, sind Beziehungen jeglicher Art sehr schnelllebig geworden. Funktioniert sie nicht mehr wird sie beendet und eine neue mit jemand anderen geführt. Es wird quasi ausgetauscht statt repariert.

Support me:

Komisch, das erinnert mich an die Konsumgesellschaft – Geräte gehen heute schneller kaputt, werden so gebaut dass du sie nicht reparieren kannst und daraufhin kaufst du dir ein neues Gerät!

Nun, es ist kein Geheimnis dass ich in vielen Dingen noch sehr altmodisch bin und dies gehört ebenfalls dazu. Freundschaft ist immer noch ein Wort mit Bedeutung denn ein Freund ist für mich jemand dem ich bedingungslos vertrauen kann, bei dem ich nachts um 3 Uhr an der Tür klingeln kann und rein gelassen werde ohne Rede und Antwort stehen zu müssen.

Schon damals war mir als wäre ich der einzigste Mensch der bereit wäre so für jemanden da zu sein. Daran tat ich mich nie schwer, es ist wie eine Intuition, ein geben und nehmen aber kaum einer denkt noch so bis auf ein paar wenige die ich dann auch Freunde nennen kann und will.
Ich denke je älter man wird desto öfter und mehr fängt man an auszusortieren. Anfangs den Freundeskreis, später überlegt man sich dann schon von Anfang an ob man mit einer Person überhaupt länger Kontakt haben will.
Meine Freunde kann ich an einer Hand abzählen und das finde ich gut so.
Ich habe lieber ein paar echte als 100 falsche und ich achte genau darauf mit wem ich meine Zeit verbringe oder wer sie eher nicht verdient hat.

Ich spreche aus Erfahrung wenn ich sage dass ich es teilweise bereue für die und den meine Zeit verschwendet zu haben. Du setzt dich mit XY hin, lässt dich stundenlang voll labern, überlegst dir mögliche Lösungen, du tröstest und beruhigst, lässt den Denkaparat qualmen weil du helfen willst und einigst dich auf einen Plan und dann? DANN TUT XY EINFACH GENAU DAS GEGENTEIL DESSEN WAS IHR BESPROCHEN HABT!!! Boa, ich bekomme da SOOO ein Hals wenn das passiert und mittlerweile bin ich echt so weit das ich mich mit den Problemen anderer Null befasse. Die Zeit die dir bleibt ist kostbar, du wirst niemals so viel Zeit haben dass du sie an andere verschwenden kannst!

Bewusst spreche ich Sachen wie Ehrichtkeit, Vertrauen usw. nicht an. Es sollte der Dümmste wissen das so etwas Grundvorraussetzungen einer jeglichen Beziehung sind.

Für mich ist das auch ein Grund geworden solchen Personen aus dem Weg zu gehen, einfach weil mich so viel Dummheit triggert. Ich kann niemanden ernst nehmen der seinen Denkapparat nur fürs Essen und Scheissen nutzt. Natürlich setze ich nicht vorraus das man tut was ich sage, sollte eigentlich klar sein aber da ich immer den Weg gehe der zum gewünschten Ergebnis führt lässt sich das halt nicht vermeiden und wenn das nicht geschieht, die Folgen allerdings auch die sind die ich prophezeit habe dann befriedigt mich ein simples „ich habs dir ja gesagt“ auch nicht mehr, dann ist das Thema durch.

So wie hier jetzt.
Ich habe mich stellenweise echt in Rage geschrieben. Das liegt daran das für mich das Thema echt wichtig ist. Ich sehe wie bff´s und abf´s das Wort Freundschaft in den Schmutz ziehen, wie Beziehungen auseinandersprengen weil sie keinen Kern haben. Die Gesellschaft ist zu etwas geworden was ich von Tag zu Tag mehr verabscheue. Ich hoffe das hier geschriebene regt den einen oder anderen zum nachdenken an.

Kaffee geht auf deinen Nacken? Rechts in der Sidebar (oder wenn du mit deinem Smartphone liest einfach runter scrollen) ist ein Paypal Button – drück den mal 😉

(Das hat sich sogar gereimt Oo)

You Might Also Like

%d Bloggern gefällt das: